Hammerwerfer Markus Esser: "Doppelter Ritterschlag"

09.03.2013

 

Bei Nachuntersuchungen von Doping-Proben der Leichtathletik-WM 2005 in Helsinki wurden fünf Medaillengewinner aus Russland und Weißrussland positiv getestet, darunter die beiden weißrussischen Hammerwerfer Iwan Tichon (Gold) und Wadim Dewjatowski (Silber). Markus Esser aus Leverkusen, damals Vierter, könnte nachträglich aufrücken.

Quelle: faz.net

 


Weitere Meldungen zum Thema Leichtathletik, Sportler im Gespräch