Enttäuschung bei Markus Rehm - Keine Nominierung für die EM

30.07.2014

 

Bei den nationalen Meisterschaften in Ulm hatte der Paralympics-Sieger den Titel gewonnen und mit einer Weite von 8,24 Meter die Norm für die EM in Zürich erfüllt. Weil er mit einer Beinprothese springt und so Zweifel an der Vergleichbarkeit bestehen, wurde er am Mittwoch aber nicht nominiert.

Quelle: derwesten.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Leichtathletik, Leichtathletik / EM