Freiwasser-Drama bei der Schwimm-WM - Zwei Stunden geschwommen, um eine Zehntelsekunde gescheitert

14.07.2019

 

Fast zwei Stunden lang schien Aurélie Muller ihrem dritten Weltmeistertitel entgegenzuschwimmen. Dann wurde sie noch von zehn Konkurrentinnen überholt. Sie behauptet: mit illegalen Methoden.

Quelle: spiegel.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Schwimmen, Weltmeisterschaft