Von Dopingbetrügern Millionen erpresst – die Machenschaften der Diacks

19.06.2020

 

Betrug, Korruption, Veruntreuung und Geldwäsche: Lamine Diack, Ex-Präsidenten des Leichtathletik-Weltverbandes, und sein Sohn sollen nicht gerade zimperlich gewesen sein. Vier Jahre Haft fordert die Staatsanwaltschaft.

Quelle: welt.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Leichtathletik, Köpfe im Sport