Wandern in der Steiermark - Der Schladminger Tauern Höhenweg

11.10.2021

 

 

Auf dem Schladminger Tauern Höhenweg erlebt man die Alpen bei einer Hüttentour wunderbar wild. Ein halbes Dutzend Berge sind hier über 2700m hoch. Mit über 300 Bergseen und fast 150 Wasserfällen zählt die Region zu den wasserreichsten der Ostalpen.

Die Redakteure von oudoor.com haben sich dabei für die Fünf-Tages-Variante entschieden, die südlich von Schladming von der Bergstation Hochwurzen (1850 m) auf rund 40 Kilometern in einem Bogen um die Rohrmooser Täler Obertal und Untertal führt. Die als schwer ausgewiesene Tour weist einen Höhenunterschied von insgesamt 2700 Höhenmetern bei einer Gesamtwanderzeit von 20 Stunden auf.

Übernachtet wurde auf den folgenden Hütten: Ignaz-Mattis-Hütte (1986 m). Keinprechthütte im Neualmkar (1872 m). Gollinghütte (1641 m). Preintalerhütte (1657 m).

Alle Hütten sind von Mitte Juni bis Anfang Oktober geöffnet und verfügen neben Massenlager auch über einige Zimmer. Für die Hauptsaison von Mitte Juli bis Mitte August sollte frühzeitig gebucht werden.

Alle Infos und den ausführlichen Reisebericht der Trekkingtour auf dem Schladminger Tauern Höhenweg gibt es hier.

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Wandern, Reise-Tipps