Neujahrs-Skispringen wieder vor leeren Rängen

06.12.2021

 

 

Die Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen werden coronabedingt zum zweiten Mal in Folge ohne Zuschauer stattfinden.

Aufgrund der neuen Verordnung der bayerischen Staatsregierung sehen die Organisatoren aktuell keine andere Möglichkeit, die Durchführung der Veranstaltung sicherzustellen. Ob Zuschauer bei den Springen in Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar) zugelassen werden, ist noch offen, allerdings gleichfalls unwahrscheinlich. Verkaufte Tickets werden rückerstattet.

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Skispringen, Vierschanzentournee