Margarita Kolosov verfehlt Bronze um ein Zehntel

09.06.2022

 

 

Die deutsche Meisterin Margarita Kolosov hat beim World Cup im italienischen Pesaro Edelmetall nur knapp verpasst. Im Finale mit dem Ball kam die Potsdamerin auf 30,90 Punkte und schrammte damit nur um ein Zehntel an einem Podestplatz vorbei. Es gewann Mehrkampf-Siegerin Sofia Raffaeli aus Italien mit 33,65 vor der Slowenin Ekaterina Vedeneeva (31,15) und Stiliana Nikolova (31,00).

Im Mehrkampf belegte die Kolosov mit 117,25 Punkten den siebten Platz.

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Rhythmische Sportgymnastik, Veranstaltungen International