Leichtathletik-Stars müssen Teilnahme an den Finals 2022 absagen

23.06.2022

 

 

Die 22er Finals am Wochenende in Berlin (25./26. Juni) in Berlin müssen dieses Jahr ohne einige Stars aus der Leichtathletik stattfinden.

Speerwerfer Johannes Vetter) hat seinen Start aufgrund einer Entzündung in der Schulter abgesagt. Laut Angaben seines Trainers Boris Obergföll ist seine Teilnahme bei den bevorstehenden Weltmeisterschaften in Eugene (15. bis 24. Juli) nicht in Gefahr.

Auch Gesa Felicitas Krause und Konstanze Klosterhalfen können bei den Finals nicht an den Start gehen. Krause, die zweimalige Europameisterin über 3000 Meter Hindernis, klagt über starke Erkältungssymptome,  die WM-Dritte über 5000 Meter, Klosterhalfen , hat sich im Trainingslager in St. Moritz mit Corona infiziert.

Quelle:

 


Weitere Meldungen zum Thema Leichtathletik, Deutsche Meisterschaften