Trainingssteuerung durch Faustformeln? 220 minus Lebensalter

25.09.2009

 

Wie in der Mathematik werden auch im Sport häufig Formeln angewendet, um möglichst allgemeingültige Aussagen – beispielsweise zum optimalen Trainingspuls – zu treffen. Doch genau hier liegt das Problem: Die optimale Herzfrequenz ist eine sehr individuelle Angelegenheit mit vielen Variablen. Man kann die Sportler dieser Welt nicht einfach über einen Kamm scheren.

Quelle: netzathleten.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Sport allgemein, Freizeit & Fitness