Aktuelle News


2. Nominierungsrunde des DOSB für Olympia

15 Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele (04. bis 20. Februar) ist das Olympia Team Deutschland fast komplett Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Dienstag weitere 103 Athlet*innen für die Olympischen Winterspiele in Peking nominiet.

Somit umfasst das Team Deutschland mittlerweile 123 Sportler*innen. Hinzu kommen 25 Eishockeyspieler, die mit Blick auf die laufende Saison jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. Mit dann voraussichtlich 148 Sportler*innen ist die Mannschaftsstärke nahezu identisch mit der von PyeongChang 2018 (153 Sportler*innen).

 

Die nominierten Athlet*innen des Team Deutschland im Überblick

 

Biathlon (11 Athlet*innen – 5 F / 6 M):

Denise Hermann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Vanessa Hinz (SC Schliersee), Franziska Preuss (SC Haag), Vanessa Voigt (WSV Rotterode), Anna Weidel (WSV Kiefersfelden) – Benedikt Doll (SZ Breitnau), Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl), Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain), Philipp Nawrath (Skiklub Nesselwang), Roman Rees (Ski Verein Schauinsland), David Zobel (SC Partenkirchen).

 

Bob (22 Athlet*innen – 8 F / 14 M; davon 4 AP-Athlet*innen):

Lisa Buckwitz (SC Potsdam/WSV Königssee), Alexandra Burghardt (SV Wacker Burghausen), Mariama Jamanka (BRC Thüringen/Pilotin), Kim Kalicki (TuS Eintracht Wiesbaden/Pilotin), Deborah Levi (SC Potsdam), Laura Nolte (BSC Winterberg/Pilotin) – Candy Bauer (BSC Sachsen Oberbärenburg), Florian Bauer (BRC Ohlstadt), Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg/Pilot), Christoph Hafer (BC Bad Feilnbach/Pilot), Johannes Lochner (Bob Club Stuttgart Solitude/Pilot), Thorsten Margis (SV Halle), Christian Rasp (WSV Königssee), Michael Salzer (BC Stuttgart Solitude), Tobias Schneider (BC Bad Feilnbach), Alexander Schüller (SV Halle), Matthias Sommer (BSC Winterberg), Christopher Weber (BSC Winterberg); AP-Athlet*innen: Leonie Fiebig (BSC Winterberg), Kira Lipperheide (TV Gladbeck) – Erec Bruckert (BRC Thüringen), Martin Grothkopp (BSC Sachsen Oberbärenburg).

 

Eiskunstlauf (1 Athlet – 1 M):

Paul Fentz (SC Berlin/Herren Team).

 

Nordische Kombination (5 Athleten – 5 M):

Erik Frenzel (SSV Geyer), Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf), Johannes Rydzek (SC Oberstdorf), Julian Schmid (SC Oberstdorf), Terence Weber (SSV Geyer). Short Track (1 Athletin – 1 F): Anna Seidel (Eislauf Verein Dresden/1.500 m).

 

Skeleton (6 Athlet*innen – 3 F / 3 M): T

ina Hermann (WSV Königssee), Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland), Hannah Neise (BSC Winterberg) – Alexander Gassner (BSC Winterberg), Christopher Grotheer (BRC Thüringen), Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg).

 

Ski Alpin (10 Athlet*innen – 3 F / 7 M):

Emma Aicher (SC Mahlstetten), Lena Dürr (SV Germering e.V.), Kira Weidle (SC Starnberg e.V.) – Romed Baumann (WSV Kiefersfelden), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Simon Jocher (SC Garmisch e.V.), Andreas Sander (SG Ennepetal), Alexander Schmid (SC Fischen), Dominik Schwaiger (WSV Königssee e.V.), Linus Straßer (TSV 1860 München e.V.).

 

Ski Freestyle (9 Athlet*innen – 5 F / 4 M):

Sabrina Cakmakli (Snowgau Freestyle Team/Halfpipe), Aliah Delia Eichinger (DJK SV Sankt Oswald/Slopestlye, Big Air), Johanna Holzmann (SC 1906 Oberstdorf e.V./Ski Cross), Daniela Maier (SC Urach/Ski Cross), Emma Weiß (Freestyle Club Zollernalb/Aerials) – Niklas Bachsleitner (Skiclub Partenkirchen e.V./Ski Cross), Daniel Bohnacker (Ski-Club Gerhausen/Ski Cross), Tobias Müller (SC Fischen/Ski Cross), Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning/Ski Cross).

 

Skilanglauf (14 Athlet*innen – 8 F / 6 M):

Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis), Pia Fink (SV Bremelau), Antonia Fräbel (WSV Asbach), Laura Gimmler (SC 1906 Oberstdorf), Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Sofie Krehl (SC 1906 Oberstdorf e.V.), Coletta Rydzek (SC 1906 Oberstdorf e.V.), Katherine Sauerbrey (SC Steinbach-Hallenberg) – Lucas Bögl (SC Gaißach), Janosch Brugger (WSG Schluchsee), Jonas Dobler (SC Traunstein), Albert Kuchler (SpVgg Lam), Friedrich Moch (WSV Isny), Florian Notz (SZ Römerstein).

 

Skispringen (9 Athlet*innen – 4 F / 5 M):

Katharina Althaus (SC Oberstdorf), Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue), Pauline Heßler (WSV 08 Lauscha), Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla) – Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf), Karl Geiger (SC Oberstdorf), Stefan Leyhe (SC Willingen).

 

Snowboard (15 Athlet*innen – 6 F / 9 M):

Leilani Ettel (SV Pullach/Halfpipe), Jana Fischer (SC Löffingen/Snowboardcross + Mixed), Melanie Hochreiter (WSV Bischofswiesen/Parallel-Riesenslalom), Ramona Hofmeister (WSV Bischofswiesen/Parallel-Riesenslalom), Carolin Langenhorst (WSV Bischofswiesen/Parallel-Riesenslalom), Annika Morgan (WSC Blaues Land/SC Miesbach/Slopestyle, Big Air) – Yannik Angenend (FC Lengdorf/Parallel-Riesenslalom), Stefan Baumeister (SC Ainsing-Pang/Parallel-Riesenslalom), Paul Berg (SC Konstanz/Snowboard Cross + Mixed), Andre Höflich (SC Kempten/Halfpipe), Elias Huber (SC Schellenberg/Parallel-Riesenslalom), Umito Kirchwehm (SC Altglashütten/Snowboard Cross + Mixed), Martin Nörl (Snowboard Cross + Mixed), Noah Vicktor (WSV Bischofswiesen/Slopestyle, Big Air), Leon Vockensperger (SC Rosenheim/Slopestyle, Big Air).





Training und Fitness


BIG direkt bezuschusst sportmedizinische Untersuchung

Die Bundesinnungskrankenkasse Gesundheit (BIG)bezuschusst ihren Mitgliedern ab 2022 sportmedizinische Untersuchungen alle zwei Jahre mit bis zu 300 Euro. Das ist aktuell der höchste Zuschuss, den eine gesetzliche Krankenkasse zahlt.

Angesprochen werden aktive Sportlerinnen und Sportler, die zum Beispiel ihr Training intensivieren möchten, aber auch Wiedereinsteiger und Sportanfänger. Aufgrund der Untersuchungsergebnisse können die Ärzte individuell geeignete Sportarten sowie sinnvolle Trainingsintensitäten und Belastungsgrenzen empfehlen, aber auch unerkannte Gesundheitsrisiken wie etwa eventuelle Schädigungen des Herz-Kreislauf-Systems aufgedecken.

 

Die Untersuchung

Die sportmedizinische Untersuchung umfasst neben einer ersten Anamnese (Aufnahme der Krankengeschichte des Patienten oder der Patientin) die körperliche Untersuchung und beinhaltet die Ermittlung des Body-Mass-Index (BMI), die Messung des Blutdrucks, die Ultraschalluntersuchung des Herzens sowie falls notwendig ein Ruhe- oder Belastungs-EKG .

Infos zum Zuschuss zur sportmedizinischen Untersuchung gibt es bei der BIG unter 0800.5456 5456 oder www.big-direkt.de





Sportler und Taktgeber


Endspurt für Olympia: die Ergebnisse der deutschen Wintersportler vom Wochenende

Am Wochenende hatten deutsche Wintersportler die letzte Möglichkeit, sich noch für die olympische Winterspiele in Peking zu qualifizieren. Die Nominierung der Athletten erfolgt vom DOSB am Dienstag, den 19. Januar.

 

 

Weltcup Skispringen in Zakopane/Polen

Geiger wird zweiter hinter dem Norweger Marius Lindvik.

 

Weltcup Abfahrt in Zauchensee/Österreich

Nur Lara Gut schneller:Abfahrts-Vizeweltmeisterin Kira Weidle belegt Platz zwei.

 

Weltcup Snowboard Simonhöhe/Österreich

Stefan Baumeister gewinnt Parallel-Riesenslalom

 

Weltcup Ski Freestyle in Nakiska/Kanada

Tobias Müller (3.), Daniela Maier (3.), und Florian Wilmsmann (2.) belegen Podiumsplätze.

 

Weltcup Skeleton St. Moritz (Schweiz)

Alexander Gassner, Christopher Grotheer und Axel Jungk belegen die Plätze zwei bis vier.


Mihambo und Vetter sind Deutschlands „Leichtathleten des Jahres“ 2021

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo und -Speerwerfer Johannes Vetter sind zu Deutschlands „Leichtathleten des Jahres“ 2021 gewählt worden.

Bei der Online-Abstimmung auf dem Portal leichtathletik.de setzten sich beide deutlich gegen neun weitere Nominierte durch. Deutschlands dreimalige „Sportlerin des Jahres“ Mihambo erhielt 39,0 Prozent der Stimmen, Vetter kam auf 29,6 Prozent der Stimmen.

Auf den weiteren -Plätzen der Abstimmung folgte bei den Frauen die Olympia-Fünfte über 3.000 Meter Hindernis Gesa Felicitas Krause und die Dritte der Hallen-EM über 1.500 Meter Hanna Klein. Bei den Männern erreichte der Olympia-Zweite im 50 Kilometer Gehen Jonathan Hilbert (LG Ohra Energie; 16,0 Prozent) Platz zwei, gefolgt vom Deutschen Rekordhalter im Marathon und Halbmarathon Amanal Petros.




Handel & Produkte





Freizeit & Reisen


Neuer Cross Park für Langläufer im Pillerseetal

Das Pillerseetal im Osten der Kitzbüheler Alpen, eine Hochburg in Sachen Langlauf – hat sein Angebot um einen permanenten Langlauf-Cross Park erweitert.

Er erstreckt sich neben dem Langlaufstadion Schwendt in St. Ulrich am Pillersee über etwa 800 Meter und sorgt mit seinen 10 abwechslungsreichen Stationen sowohl bei Langlauf-Cracks als auch bei absoluten Anfängern für großen Spaß: Im Slalom bergauf, auf der Wellenbahn das Gleichgewicht halten und nach der Sprungschanze wieder möglichst elegant auf beiden Skiern landen.

Dank einer Flutlichtanlage können Gäste nach Voranmeldung) auch am Abend auf dem Areal trainieren.


Schierker Wintersportwochen 2022

Die diesjährigen Schierker Wintersportwochen am Fuße des Brocken im Harz werden am 29. Januar 2022 mit einer Ice Freestyle Show der Eisakrobaten des TurtleStyle e.V. aus Dortmund in der Schierker Feuerstein Arena 

bis zum 19. Februar 2022 wartet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm auf die Gäste. Das Angebot reicht von Skilanglaufkursen für Familien, für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen, für Anfänger und Fortgeschrittene über Schneeschuhwanderungen bis hin zu Fackelwanderungen. Ebenso werden Eisstockschießen, Winterwanderungen oder Schnupperrodeln auf der neuen Schierker Rennrodelbahn angeboten.

Ein Flyer mit dem vollständigen Programm ist in der Tourist-Information Schierke oder auf den Internetseiten www.schierke-am-brocken.de erhältlich


Unternehmen & Märkte


Die Forbes‘ Top-10-Liste 2021 der bestverdienenden Sportlerinnen

Wer waren die bestverdienenden Sportlerinnen des vergangenen Jahres? Das alljährliche Ranking hat das englische Wirtschaftsmagazin Forbes gerade wieder veröffentlicht. Das Ranking wird auch dieses Jahr wieder von Tennisspielerinnen dominiert. Jedoch nicht mehr so stark wie im Vorjahr, als noch neun der zehn Athletinnen aus dem Tennissport kamen.

Bestverdienende Sportlerin mit Gesamteinnahmen in Höhe von 57,3 Millionen US-Dollar war erneut die Japanerin Naomi Osaka, gefolgt von den Williams-Schwestern Serena (45,9 Mio.) und Venus (11,3 Mio.). Die Turnerin Simon Biles (10,0 Mio.) konnte als Viertplatzierte in die Phalanx der Tennisspielerinnen eindringen. Zwei Golferinnen, eine Basketballerin und einer Badmintonspielerin gelang der Sprung unter die TopTen.

 

Die Rangliste der bestverdienenden Sportlerinnen

1. Naomi Osaka, Tennis, $57.3M

2. Serena Williams, Tennis, $46.0M

3. Venus Williams, Tennis, $11.3M

4. Simone Biles, Turnen, $10.0M

5. G. Muguruza, Tennis $8.8M

6. Jin Young Ko, Golf, $7.5M

7. P.V. Sindhu, Badminton, $7.2M

8. Ashleigh Barty, Tennis, $6.9M

9.. N. Korda, Golf, $6.0M

10. Candace Parker, Basketball, $5.7M


"Milliardenspiel Amateurfußball - Wenn das Geld im Umschlag kommt" – eine ARD-Doumentation

In den Ligen unterhalb des Profifußballs fließt viel Geld, das oft bar im Briefumschlag gezahlt wird - ohne dass die Beteiligten Steuern und Sozialabgaben abführen. Das zeigt die bislang größte Online-Befragung zur Bezahlkultur im deutschen Amateurfußball. Sie wurde von ARD-Reporter:innen mit technischer Unterstützung des gemeinnützigen Recherchezentrums "Correctiv" durchgeführt.

Mehr als 10.000 Spielerinnen und Spieler haben teilgenommen. 60,2 Prozent der befragten männlichen Spieler haben danach einmal oder öfter Geld dafür bekommen, in einem Amateurverein Fußball zu spielen. In der fünften Liga werden demnach 89,9 Prozent aller Spieler bezahlt. In Liga 6 sind es 76,6 Prozent, in der siebten Liga 50,9 Prozent. In der achten Liga, in manchen Landesverbänden des DFB ist das die Bezirksliga, in anderen die Kreisliga, erhalten noch immer 36,4 Prozent der Spieler Geld für ihren Einsatz.

Laut DFB-Spielordnung dürfen Amateurfußballer nicht mehr als 250 Euro pro Monat an Auslagenerstattung und/oder Aufwandsentschädigung bekommen. Liegt der Geldfluss höher, muss ein Amateurvertrag abgeschlossen werden. Hierauf würden dann Steuern und Sozialabgaben fällig werden. Laut Angaben der 21 Landesverbände des DFB wurden 2021 gerade mal rund 8500 Amateurverträge abgeschlossen, bei rund 700.000 gemeldeten Amateurspielern.

Das Erste zeigt die Dokumentation "Milliardenspiel Amateurfußball - Wenn das Geld im Umschlag kommt" am Mittwoch, 19. Januar um 23:30 Uhr direkt im Anschluss an die Übertragungen vom DFB-Pokal-Achtelfinale. Bereits morgens am Sendetag gibt es den Film online first in der ARD Mediathek.




SPORT.TOURISMUS.FORUM 15. Feb. 2022

«Neue Märkte. Neue Kooperationen. Neue Angebote»

Die vielfältige Teilnehmerschaft setzt sich aus Vertretern von Tourismus-Destinationen, Sportvereinen und -verbänden, Hotels, Spezialreiseanbietern, Online-Plattformen, Sportveranstalter und -stätten aus dem deutschsprachigen Raum zusammen.


Neuer Termin !! SPOBiS 2022 20.-21.9.2022


Neuer Termin!!! ISPO München 28.-30.11.2022

More Presence. More Relevance. More Connections.

Sei dabei, wenn die globale Sportwelt in München zusammenkommt. Unser Home of Sports erwartet dich mit Messe, integrierter Hybrid-Konferenz für Business Professionals und mit dem neuen Consumer-Festivals in der Collaborators' Zone.


Aktuelle Sportjobs

20.01.2022

Sportagentur  

Sponsoo GmbH

Online Marketing Manager (m/w/d)
Details


20.01.2022

Sportverein  

FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA

Mitarbeiter/in für gesellschaftliches Engagement/Nachhaltigkeit
Details


20.01.2022

Sportverein  

1899 Hoffenheim

VIDEOANALYST Profi-Mannschaft (m/w/d)
Details


Aktuelle Ausbildungsplätze

20.01.2022

Sportverein  

FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA

Trainee im Bereich Ticketing (m/w/d)
Details


20.01.2022

Sportverein  

FC Schalke 04

Volontär (m/w/d) TV-Produktion
Details


18.01.2022

Sportverein  

Hamburger Sportverein (HSV) Fußball AG

Duales Studium Business Administration
Details


Aktuelle Praktika

20.01.2022

Sportagentur  

Sponsoo GmbH

Startup-Praktikant (m/w/d), Schwerpunkt Community Management
Details


20.01.2022

Sportverein  

FC Bayern München AG

Praktikant Club Medien - Social Media (m|w|d)
Details


19.01.2022

Sport & Reisen  

Liga Travel GmbH

Pflichtpraktikum bei Liga Travel (m/w/d)
Details


Sportgeburtstage - 20. Januar

Wir gratulieren ganz herzlich!

Aktuelle Events

20.01.2022 - 23.01.2022

Biathlon: Weltcup

Antholz, Italien


21.01.2022

Ski Alpin: Weltcup

Abfahrt der Männer
Kitzbühel, Österreich


21.01.2022

Eishockey: DEL

Augsburger Panther-:-Düsseldorfer EG
Augsburg, Deutschland


Sport, Fitness & Freizeit | Sportfachhändler | Sportartikelunternehmen | Fanartikel | Sport & Reisen | Sport & Gesundheit | Wellness | Zeitschriften & Verlage | Sportversicherungen | Aus- & Weiterbildung | Verbände & Institutionen | Sportvereine | Sportagenturen | Sportbusiness | (Sport-) Lieferanten | (Sport-) Jobbörsen | Sportredaktionen | Sportstättenmanagement

Sportgeschäft: | Allgemein | Angeln | Eishockey | Fitnessgeräte | Kanu | Motorrad | Onlineshop | Outdoor | Outlet | Radsport | Reitsport | Running, Laufen | Segeln | Skateboard | Sportschießen | Surfen | Tauchen | Warenhaus | Wassersport | Wintersport | Sport Jobs

Sportvereine: | Aerobic | Aikido | Akrobatik | American Football | Angeln | Aqua Fitness | Bahnengolf, Minigolf | Ballett | Ballonsport | Baseball | Basketball | Beachvolleyball | Behindertensport | Bergsport | Biathlon | Billard | BMX | Boccia | Bogensport | Bosseln | Boule | Bowling | Boxen | Budo-, Kampfsport | Cheerleading | Cricket | Darts | Drachenfliegen | Einrad | Eishockey | Eislaufen | Eissport | Extremsport | Fallschirmspringen | Faustball | Fechten | Fitnesstraining | Flugsport | Frisbee | Funsport | Fußball | Gehörlosensport | Gesundheitssport | Gewichtheben | Gleitschirmfliegen | Golf | Gymnastik, Tanz | Handball | Hockey | Indiaca | Inline Hockey | Inline Skating | Jiu-Jitsu | Ju-Jutsu | Judo | Kanu | Karate | Kartsport | Kegeln | Kendo | Kickboxen | Kindersportgarten (KISS) | Kindersportschule (KISS) | Kinderturnen | Kitesurfen | Klettern | Korbball | Korfball | Koronarsport | Kraftsport | Kung Fu | Lacrosse | Laufen und Lauftreff | Leichtathletik | Modellsport | Moderner Fünfkampf | Motorsport | Mountainbike | Nordic Walking | Orientierungssport | Paragliding | Parkour | Pilates | Polo | Prellball | Pétanque | Qi Gong | Radsport | Reha-Sport | Reitsport | Rettungsschwimmen (DLRG) | Rhythmische Sportgymnastik | Rhönrad | Ringen | Rollsport | Rollstuhlsport | Rope Skipping | Rudern | Rugby | Schach | Schießsport | Schwimmen | Segelfliegen | Segeln | Selbstverteidigung | Seniorensport | Shiatsu | Ski Alpin | Snooker | Snowboard | Softball | Speedway | Squash | Surfen | Taekwondo | Tai Chi | Tanzsport | Tauchen | Tennis | Tischtennis | Trampolin | Triathlon | Turnen | Unihockey | Volleyball | Wakeboarding | Walking | Wandern | Wasserball | Wasserski | Wassersport | Wasserspringen | Windsurfen | Wintersport | Yoga