Sportler des Jahres - Kristina Vogels Worte hallen lange nach

18.12.2018

 

Bei der Sportlerwahl geht es in diesem Jahr auch um schwierige Themen, nachdem die frühere Bahnradfahrerin Kristina Vogel den zweiten Platz belegt. Am 26. Juni stürzte sie so schwer, dass sie seitdem querschnittsgelähmt ist: "Wenn mir mein Unfall etwas gezeigt hat, dann, dass man jeden Tag genießen soll", sagt sie. Fußballspieler fehlen in diesem Jahr aus gutem Grund. Der Bundestrainer Joachim Löw hält sich im Hintergrund.

Quelle: sueddeutsche.de

 


Weitere Meldungen zum Thema Bahnrad, Sportler im Fokus